Vorschau

1986 :

1987 :

1988 :

1990 :

1991 :

Erste Gespräche im Jahre 1986 führten zur Gründungsversammlung des Vereins Hanse-Koggewerft e.V. unter Vorsitz des Bremerhavener Schifffahrtexperten Kapitän Gerhard Bessau.

Beginn der Arbeiten auf dem Schnürboden am Neuen Hafen in Bremerhaven.
 
Nach den modifizierten Plänen des Deutschen Schiffahrtsmuseum und unter Aufsicht der Klassifikationsgesellschaft Germanischer Lloyd baute der Verein die Hansekogge von 1380 im Maßstab 1:1 nach.

Die Kiellegung erfolgte am 21. Juli unter großer Anteilnahme der Bevölkerung.

Der Stapelhub wurde am 18. August durchgeführt.

Am 27. Juli übergab der technische Leiter des Projektes, Dipl.-Ing. Uwe Peterson, den Nachbau der Kogge an Kapitän H.-J. Möller, der die Kogge auf der Jungfernfahrt führte.

Als nach 600 Jahren zum ersten Mal wieder eine Hansekogge die Route Lübeck nach Danzig befuhr, wurde sie von Funk und Fernsehen intensiv begleitet und fand reges Interesse in den regionalen und internationalen Medien.